beelogger

beelogger-Universal – LoRaWAN™ (RFM95)

Für den beelogger-Universal haben wir die Nutzung im Bereich des Lochrasterfeldes für den Einbau des LoRa-/RFM95-Modul vorgesehen.
Hier werden nur die zusätzlichen Anteile für den Aufbau eines LoRa-beelogger beschrieben.

Bauteile und Bezug

Bild Bezugsquelle Preis ab Suchbegriffe*  Bemerkungen

LoRa-Modul RFM95 868MHz mit SX 1276 Chip,
 

eBay 5 -10€ RFM95 LoRa Modul RFM95 Modul für
Frequenzbereich 868 MHz

Antenne (Drahtwendel oder 86mm Draht)

MCP1702-33, 3,3V Spannungsregler, TO-92 Gehäuse

reichelt,
mouser u.a.
0,40€ 1 Stück
MCP 1702-33, TO-92
reichelt
MCP 1702-3302
Widerstand 220 Ohm eBay, reichelt 0,10€ Resistor 220
reichelt 1W 220
1 Stück (max. 10%, 1/2 – 1 Watt, max. 10mm)
Kondensator 100uF, 10 – 50 V eBay, reichelt 0,40€ 1 Stück
100uF Electrolytic Capacitor low esr 105°C, radial
reichelt
RAD FR 100/35

alternativ:
FR-A 100U 25

Pegel-Wandler 4 Kanal (bi-direktional / I2C),
siehe Bild unten auf dieser Seite
eBay, diverse 2 – 5€

Pegel-Wandler 4-Kanal,
logic-level-converter 4-channel,
Arduino Pegelwandler

1 Stück

SMA-Buchse zum Einlöten
(z.B. DELOCK 65849, SMA BU P)
reichelt 1 -3 € zum Anschluss einer externen Antenne

bei Bedarf 1 Stück

alternativ zu SMA-Einlötbuchse:
SMA-Buchse mit offenem Kabelende
(Bsp: DELOCK 89600)
reichelt 5€ zum Anschluss einer externen Antenne

bei Bedarf 1 Stück

Antenne 868MHz
(Bsp: ELSYS ANT 868, DELOCK 89769)
reichelt 7€ ext. Antenne

bei Bedarf 1 Stück

*Einkaufstipps

 

Beschaltung und Aufbau für den beelogger-Universal:

Folgende Verbindungen sind in der Platine integriert.

beelogger-Universal
Pegelwandler
  RFM95/SX1276 Modul
5V HV=5V LV=3,3V VCC = 3,3V
GND GND GND GND
D10 HV4 LV4 NSS
D11/MOSI HV3 LV3 MOSI
D12/MISO HV2 LV2 MISO
D13/SCK HV1 LV1 SCK

Einzubauen sind:

beelogger-Universal
Pegelwandler
  RFM95/SX1276 Modul
D8 – 220Ohm DIO0
D9 – 220Ohm DIO1

 

Das RFM95 Modul wird beim beelogger-Universal Version 1.1x auf den dafür vorgesehenen Lötpads angebracht.
Das Modul so verlöten, dass ein deutlicher Abstand zur Platine vorhanden ist. Damit wird erreicht, dass keine zufälligen Kontaktierungen durch das Lochrasterfeld erfolgen können. Zur Sicherstellung des Abstands können während des Verlöten zwischen Platine und RFM95 Modul ein paar Lagen Papier (max. 8mm breit) mittig zwischengelegt werden. Diese Papierstreifen müssen nach den Verlöten entfernt werden. Ggf. nur zwei gegenüberliegende Pins verlöten, die Streifen entfernen und alle Verbindungen verlöten.

Für die Anschaltung des Moduls an den beelogger-Universal sind ein 4-Kanal bi-direktionaler Pegel-Wandler sowie zwei Widerstände 220Ohm erforderlich. Für den Pegelwandler ist ein Montagefeld auf der Platine enthalten.

Als Antenne dient bei guten Empfangsbedingungen ein 86mm langes Stück Draht (Länge über Platine). Dieses wird direkt in die Platine im SMA-Anschluss “ANT” gelötet.
Für den Anschluss einer externen Antenne kann das Kabelende einer “SMA-Buchse mit offenem Kabelende” eingelötet werden.
Ebenso möglich der Einbau einer SMA-Buchse zum Anschluss einer externen Antenne.
Die anderen im Bild rot gekennzeichneten Bauteile entfallen.

beelogger Universal Version 1.12

beelogger Universal Version 1.12

 

 

beelogger Universal 1.13a

beelogger Universal 1.13a

 

In Platinenversion Universal 1.1x sind die Leitungen zwischen Pegelwandler und RFM95-Modul in die Platine und eine optionale SMA Buchse für den Anschluss einer Antenne integriert.
Die Widerstände 220 Ohm sind zwischen den Lötaugen D8 und Dio0 sowie D9 und Dio1 einzubauen.
Die Positionierung der Widerstände ist je nach Platinenversion leicht unterschiedlich.

 

Universal Platine 1.05 bestückt für LORA

Universal Platine 1.05 bestückt mit RFM95

Ein Testprogramm steht für LoRa nicht zur Verfügung.

Der LoRa-Sketch findet sich hier.