beelogger

WLAN – ESP8266 https

Die Verwendung einer https -Datenübertagung vom beelogger zum Webserver mit dem ESP8266 ist mit nachfolgenden Sketchen möglich.
Hierzu wird der ESP8266 mit einer neuen Firmware versorgt/geflasht und im beelogger der zugehörige “https”-Sketch verwendet werden.

Setup- und Test-Programmcode / Libraries

Ein spezielles Setup- bzw Testprogramm ist nicht verfügbar, beelogger_ESP-Libraries sind nicht notwendig.

Konfiguration / Firmwareversion des ESP8266

Eine besondere Konfiguration (Einstellen des Modus bzw. Baudrate) des ESP8266 ist nicht erforderlich.
Ebenso ist die Firmwareversion des ESP8266 nicht relevant, weil der ESP8266 mit neuer Firmware versorgt wird.

 

Vorbereiten des ESP8266:

Der ESP8266 muss mit einer neuen Firmware “esp_beelogger_https” geflasht werden.
Hierzu muss die Arduino IDE um das ESP8266 Paket ergänzt werden und der Aufbau zum Flashen des ESP8266 erstellt werden.

Ardunio IDE für die Programmierung vorbereiten:

Für den ESP8266 werden spezielle Erweiterungen für den Bordverwalter benötigt.
Dafür wird in der Arduino-IDE im Menu “Datei” unter “Voreinstellungen” im Feld “Zusätzliche Bordverwalter URLs” folgende Zeile eingetragen:

https://arduino.esp8266.com/stable/package_esp8266com_index.json

und das Fenster mit “OK” verlassen.

Danach unter “Werkzeuge”, “Board” den “Boardverwalter” aufrufen.
Nach Laden der Informationen steht das Paket “esp82662” by ‘ESP8266 Community’ Version 3.1.2 zur Verfügung.
Dieses ist zu installieren, das kann einige Zeit dauern.

ESP8266 Firmware:

Programmieraufbau:

Der ESP8266 wird über einen USB-Seriell-Adapter in einem Programmieraufbau programmiert.
Für das Programmieren muss während “Reset” am ESP8266 aktiv ist, der Pin GPIO2 auf “GND” geschaltet sein.
Nach Reset deaktivieren soll die Verbindung GPIO2 entfernt werden.
Beispiele für den Aufbau zur Programmierung (bzw. Firmwareupdate) des ESP8266 finden sich im Netz.

Firmware aufspielen:

Über den Boardverwalter den “ESP8266 Boards” mit “Generic-ESP8266 Module” wählen, den passenden COM-Port für den USB-Seriell-Adapter einstellen.
Nach dem Einspielen des Sketch ist der ESP8266 für den Einsatz auf dem beelogger (Universal) bereit.
Achtung: Den so vorbereiteten ESP82666 nur in Verbindung mit dem passenden Sketch verwendeN:

Danach den ESP8226 auf die beelogger-Platine aufstecken und den WLAN-https Sketch laden.
Hinweis: Die Konfiguration dieses Sketch ist identisch zu den anderen beelogger – Multi-Sketchen.

Ein Test der ESP8266 Firmware ist möglich, jedoch nicht zwingend nicht notwendig.
Dazu den Monitor der Arduino-IDE öffnen.
Nach Aufspielen der Firmware den Reset am ESP8266 betätigen:
– der ESP8266 sendet einige Zeichen und  “*ok*2
– jetzt kann der AP-Name und das AP-Passwort über die Eingabezeile an den ESP8266 gesendet werden.
– jede Eingabe wir dmit “OK” quitiert
– der ESP8266 sendet diese Daten gefolgt von “ok” in den Monitor
– nach einigen Sekunden wird bei erfolgreicher Verbindung zum WLAN “APOK” angezeigt.

Damit ist dieser Test beendet.

 

Danach den ESP8226 auf die beelogger-Platine aufstecken und in den beelogger den WLAN-https Sketch laden.
Hinweis: Die Konfiguration dieses Sketch ist identisch zu den anderen beelogger – Multi-Sketchen.

WLAN https 10.06.2024