beelogger

beelogger-Universal (2.x) – Übersicht

Wem kein unmittelbarer Zugang zum Internet und Stromnetz an den Beuten zur Verfügung steht, benötigt für einen Datenlogger eine unabhängige und vor allem kabellose Lösung. Der beelogger-Universal (Solar) 2.x bietet die Option, mit einem zusätzlichen WLAN-Modul übers lokale Netz oder via Mobilfunk-Modul die Messwerte über das Mobilfunknetz an den Webserver zu senden. Durch den minimalen Stromverbrauch kann der beelogger unabhängig von der kabelgebundenen Infrastruktur an nahezu jedem Ort einsetzbar. Eine regelmäßige Wartung des Systems ist ebenfalls nicht notwendig. 

Der beelogger-Universal erlaubt die Verwendung aller Sensoren und Netzwerkkomponenten der beelogger-Systems. Weitere Sensoren können integriert werden. Die beelogger-Universal (Solar) hat einen sehr geringen Stromverbrauch und wird über einen solargeladenen Akku versorgt.
Durch den weitgehenden Verzicht von SMD-Bauteilen und der Verwendung handelsüblicher Teilbaugruppen wird der Aufbau für den Einsteiger vergleichsweise einfach.
In der einfachen Ausbaustufe wird der beelogger-Universal 2.x über Netzteil versorgt und ist für Bienenzählermodule in Verbindung mit WLAN vorgesehen.

Die beelogger-Universal Platine dient der Verbindung eines Arduino ProMini mit Sensoren und Modulen. Hierfür werden zur Verbindung Pin-/Buchsenleisten und Schraubklemmen verwendet.

Dieses Bild zeigt den beelogger-Universal 2.0.1 (mod. ProMini, mod. DS3231-Modul, SIM7600E) mit 6V/3W Solarzelle und DS18B20.

beelogger-Universal 2.0.1 LTE (SIM7600E) mit mod. ProMini, mod. DS3231-Modul, 6V/3W Solarzelle und DS18B20.

Dieses Bild zeigt den beelogger-Universal 2.0.1 mit ProMini,  DS3231-Modul, und ESP8266-Modul (WLAN)

beelogger-Universal 2.0.1 mit ProMini, DS3231-Modul, und ESP8266-Modul (WLAN)

Der beelogger-Universal 2.x bietet folgende Features:

  • alle Bauteile und Module auf einer Platine
  • Versorgung mit 5V (einfacher Aufbau) oder Li-Ion-Akku Versorgung (Universal -Solar)
  • Header für einen Arduino Pro Mini (5V/16MHz)
  • Anschluss für
  • Buchsenleiste für ein WLAN-Modul ESP8266
  • Buchsenleiste für ein Mobilfunk-Modul GSM oder_LTE (Aufbau mit GSM wird nicht mehr empfohlen)

Für den beelogger-Universal 2.x. stehen derzeit folgende Varianten zur Verfügung:

beelogger-Universal 2.x. (Solar)

  • Betrieb des Universal-Solar im Stromsparmodus mit Ladung des Akku über Solarzelle
  • Akku, Solarlader auf der Universal-Platine
  • ProMini 5V/16MHz
  • Stockwaage in allen Varianten
  • Unterstützung für alle Sensoren
  • Datenübertragung via:
    WLAN (ESP8266)
    2G / GSM (SIM800L) (Aufbau wird nicht mehr empfohlen)
    4G / LTE (SIM7600E)
  • Ein DS3231-Modul wird verwendet zur Steuerung der Mess-/Sende-Intervalle und Abspeichern im EE-Prom des DS3231-Modul zum Versand via WLan oder Mobilfunk in mehrstündigen Abständen.
  • Die Stromversorgung erfolgt für diese Ausbaustufe über einen Li-Ion-Akku.
    Der Akku wird mit Solarpanel über den integrierten Laderegler geladen.

  • Es werden die Multi-Sketche verwendet.

Der beelogger-Universal 2.x kann auch in einer einfachen Ausbaustufe betrieben werden:

  • ProMini 5V/16MHz
  • Datenübertragung via WLAN (ESP8266)
  • Option Bienenzähler
  • Stockwaage in allen Varianten
  • Unterstützung für alle Sensoren
  • Über ein Netzteil 5Volt / 500mA wird der beelogger-Universal in der einfachen Ausbaustufe versorgt.
    Beim Anschluss von Bienenzählermodulen erhöht sich der Strombedarf bei drei Modulen auf ca. 1A

  • der Programmcode dazu.

Der Aufbau Schritt für Schritt

 

Rechtliche Hinweise

Bei dieser Platine und den zugehörigen Anleitungen und Informationen handelt es sich um ein Hobby-Projekt. Obwohl die Platine und Anleitungen mit größter Sorgfalt entwickelt und mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln geprüft wurden, erfolgt der Nachbau und die Verwendung auf eigene Gefahr und ohne Garantie oder Gewährleistung. Für Schäden aller Art wird keine Haftung übernommen. Da diese Webseite von vielen Besuchern auf der ganzen Welt genutzt wird, muss von jedem Nachbauer oder Verwender selbst sichergestellt werden, dass alle jeweils geltenden rechtlichen Bestimmungen eingehalten werden. Dies kann beispielsweise bedeuten, dass der Nachbau nur durch Fachpersonen vorgenommen werden darf oder vor der Inbetriebnahme und Verwendung weitere Prüfungen notwendig sind. Insbesondere, aber nicht ausschließlich, sind in vielen Ländern die VDE-Vorschriften als harmonisierte Normen einzuhalten. Bei Download der Dateien, Nachbau oder Inbetriebnahme des Projektes oder Teile des Projektes wird diesen Bedingungen zugestimmt.